"Lange Nacht der Kirchen" in Hildesheim

In vielen Städten ist die „Lange Nacht der Kirchen“ bereits ein beliebtes Angebot. In Hildesheim fand sie am 15. Juni 2018 zum ersten Mal statt. Organisiert vom evangelischen Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt zusammen mit dem Dekanat Hildesheim wurde in 19 Kirchen in der Zeit von 19:00 bis 23:00 Uhr ein umfangreiches und vielseitiges Angebot auf die Beine gestellt. Die Kirchen waren alle gut besucht. Auch Dank des schönen Wetters waren viele Menschen unterwegs, um unkekannte Kirchen kennenzulernen, Konzerten und Vorträge zu lauschen und Andachten zu besuchen.
Bei uns im Mutterhaus hatten wir zum Thema „Segen“ allerlei zusammengestellt. Ein Weg mit mehreren Stationen führte von der Eingangshalle zur Kapelle.
Auf einer Infowand in der Eingangshalle wurde erklärt, was Segen ist. Im Konferenzraum konnte man eine Präsentation mit Bildern und Segensworten anschauen.
Am Fuß der großen Treppe lud eine Sitzgruppe ein, Bibelkekse zu essen. Bibelkekse nennen wir Kekse mit eingestempelten Bibelstellen. Diesmal waren es Stellen, die vom Segen handelten. Vor dem Verzehr konnten in den ausliegenden Bibeln die Stellen aus dem Alten oder Neuen Testament nachgeschlagen werden. Viele Besucher freuten sich, wenn sie sich beispielweise zusagen lassen konnten: „Du sollst ein Segen sein!“ (Gen 12,2).
Auf den Treppenstufen und in den Fensterbänken waren Segenstexte und -gedichte aufgebaut. Wer wollte, konnte mitnehmen, was ihn angesprochen hatte.
Die Kapelle war aus Raum der Stille und Besinnung gedacht. Zwei Schwestern saßen dort und beten für die, die es wollten. Zahlreiche Besucher kamen und baten darum, für sie selbst, für ihre Familie oder in einem bestimmten Anliegen zu beten. Viele saßen einfach nur still da und genossen die schöne Atmosphäre unserer Kapelle.  
Zur leiblichen Stärkung boten wir in der Halle Salzgebäck und Wasser (mit verschiedenem frischem Obst aromatisiert) an.
Insgesamt besuchten uns 124 Personen nahezu aller Altersgruppen. Viele Besucher sagten ausdrücklich, dass ihnen die Ruhe gut getan habe.