Föderationstagung im Mutterhaus

Vom 3. bis 7. Oktober 2018 fand im Mutterhaus die diesjährige Jahreskonferenz der Föderation vinzentinischer Gemeinschaften statt. 32 Schwestern aus 14 Mutterhäusern hatten sich auf den Weg in das nördlichste Mutterhaus gemacht.
Unter dem Thema „... wo die Saat aufgeht ... – die Gabe des Heute“ dachten die Teilnehmerinnen darüber nach, was in den Gemeinschaften in letzter Zeit gewachsen ist – geistlich, menschlich und strukturell. Alle Gemeinschaften kennen die Problemfelder Überalterung, Kleiner-werden, wenige jüngere Schwestern, viele große Einrichtungen. Die Entwicklung geht in den einzelnen Gemeinschaften unterschiedlich voran. Deutlich geworden ist aber, dass es nicht nur um einen schmerzlichen Prozess des Los-Lassens geht, sondern dass sich teilweise ungeahnte Wachstumsmöglichkeiten bieten.
Gemäß den Statuten stehen alle zwei Jahre die Wahlen zur Vorsitzenden, Stellvertreterin, geistlichen Beirätin, Ökonomin und Referentin an. Unsere Generaloberin Sr. M. Teresa Slaby, die bereits zwei Jahre Vorsitzende der Föderation war, wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Gewählt wurden als Stellvertreterin  Generaloberin Sr. M. Katharina Mock aus Paderborn und als geistliche Beirätin Sr. M. Veronika Häusler (Generalsekretärin im Mutterhaus Augsburg). In ihren Ämtern bestätigt wurden als Ökonomin Sr. Maria Martha Streicher (Generalökonomin im Mutterhaus Wien) und als Föderationsreferentin Sr. M. Karin Weber aus dem Mutterhaus Untermarchtal.
Einen ausführlichen Bericht können Sie hier lesen.